Bürgerdiplomatie in den Provinzen: Stiftung Verbundenheit in Misiones, Argentinien

23.03.2021

Unter besonderen Hygiene- und Sicherheitsauflagen haben mehrere hochrangige Treffen zwischen Vertretern der nordargentinischen Provinz Misiones und dem Südamerika-Team der "Stiftung Verbundenheit", vertreten durch den Projektleiter Dr. Marco Just Quiles, stattgefunden. Dieser befindet sich seit Anfang März in Argentinien, um in den kommenden zwei Monaten verschiedene Aktivitäten mit den deutschsprachigen Kulturvereinen und der Initiative #JungesNetzwerk durchzuführen.

Treffen zwischen dem Gesundheitsminister von Misiones, Dr. Oscar Alarcón, und dem Team der "Stiftung Verbundenheit".
Treffen zwischen dem Gesundheitsminister von Misiones, Dr. Oscar Alarcón, und dem Team der "Stiftung Verbundenheit".

So fand Anfang März ein Treffen zwischen dem Gesundheitsminister von Misiones, Dr. Oscar Alarcón, und dem Team der "Stiftung Verbundenheit" statt. Das Treffen diente dazu, die Zusammenarbeit mit der Provinz Misiones im Bereich der Kontaktvermittlung mit deutschen Unternehmen und Lokalregierungen zu besprechen. Das Bürgerdiplomatie-Netzwerk der Stiftung Verbundenheit bietet den argentinischen Provinzen eine interessante Plattform, um auch im wirtschaftlichen und politischen Bereichen Brücken nach Deutschland und in die Nachbarländer zu schlagen. Dem Netzwerk gehören mittlerweile mehr als 300 Mitgliedern in Argentinien, Bolivien und Paraguay an. Zudem kooperiert das Netzwerk eng mit den deutsche Auslandsinstitutionen wie den Deutschen Botschaften, dem Goethe-Institut, den deutschen Schulen und den Handelskammern. Die Aktivitäten des Netzwerkes werden durch das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland gefördert.

Minister Dr. Oscar Alarcón im Gespräch mit dem Projektleiter der Stiftung Verbundenheit, Dr. Marco Just Quiles.
Minister Dr. Oscar Alarcón im Gespräch mit dem Projektleiter der Stiftung Verbundenheit, Dr. Marco Just Quiles.

Der einwöchige Besuch der Provinz Misiones endete am 5. März mit der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung zwischen dem Ministerium für Arbeit, dem Gesundheitsministerium der Provinz und der „Stiftung Verbundenheit“. Zuvor besuchten das Stiftungsteam verschiedene lokale Institutionen und deutsche Gemeinden in Misiones. Der einwöchige Besuch der Provinz Misiones endete am 5. März mit der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung zwischen dem Ministerium für Arbeit, dem Gesundheitsministerium der Provinz und der „Stiftung Verbundenheit“. Zuvor besuchten das Stiftungsteam verschiedene lokale Institutionen und deutsche Gemeinden in Misiones. Den Anfang der Arbeit mit den deutschsprachigen Gemeinden machte die Stiftung mit ihre „Summer Meet Up“- Reihe in der Stadt Oberá, die für ihre zahlreichen deutschsprachigen Vereine bekannt ist. An diesem Workshop, der zur Stärkung der Jugendstrukturen und zur thematischen Modernisierung der Kulturvereinen im Sinne der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik Deutschlands dienen soll, nahmen Vorstands- und Jugendmitglieder verschiedener Vereine teil, aber auch Mitglieder des #JungesNetzwerks, sowie Lokalpolitiker.

"Summer Meet Up" im argentinisch-deutschen Verein Oberá, Misiones.
"Summer Meet Up" im argentinisch-deutschen Verein Oberá, Misiones.

Anschließend wurde die Stadt Puerto Rico besucht, wo sie sich das Stiftungsteam mit Vertretern der örtlichen deutschsprachigen Gemeinde über das aktuelle Deutschlandbild und mögliche Aktionsfelder der deutschsprachigen Gemeinschaften im Bereich der Kultur- und Spracharbeit aber auch des Umweltschutzes und der sozialen Inklusion austauschte.

"Deutschland ist bestrebt, seine Beziehungen mit den deutschsprachigen Gemeinschaften in Lateinamerika zu erneuern, um die gemeinsame Wertebasis zu stärken, die unsere Gesellschaften nicht nur im kulturellen Sinne, sondern auch in sozioökonomischer und ökologischer Hinsicht verbindet", erläuterte der Projektleiter, Dr. Marco Just Quiles.

Silvia Saenger, Mitglied des Südamerika-Teams der Stiftung Verbundenheit ergänzt:

"Der von der Stiftung Verbundenheit entwickelte Ansatz der Bürgerdiplomatie bietet den argentinisch-deutschen Gemeinschaften die Möglichkeit, eine aktive Rolle in der Stärkung unserer gemeinsamen Werte einzunehmen und somit direkt die bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Argentinien aus der Mitte der Gesellschaft zu stärken“.

Mit Vertretern der deutschen Schule "Instituto Carlos Culmey" in Montecarlo.
Mit Vertretern der deutschen Schule "Instituto Carlos Culmey" in Montecarlo.

Der Besuch wurde in der Satdt Montecarlo fortgesetzt. Hier traf sich die Stiftung Verbundenheit mit Vertretern der deutschen Schule "Instituto Carlos Culmey" um unter anderem das von der Stiftung gegründete Programm "#JungesNetzwerk Professional" vorzustellen, das berufliche Ausbildungsmöglichkeiten in Deutschland vermittelt. Mit dem Schulvertreter Norberto Weigerstorfer wurden konkrete Punkte besprochen um die Schüler und Schulabsolventen in das Programm einzubinden. "#JungesNetzwerk Professional" vermittelt seit 2020 Ausbildungsplätze im Pflege- und Hotelbereich. Die ersten vier argentinischen Kandidaten haben bereits ihre Ausbildung in Deutschland begonnen.

Mit Vertretern der deutschen Schule "Instituto Carlos Culmey" in Montecarlo.
Mit Vertretern der deutschen Schule "Instituto Carlos Culmey" in Montecarlo.

Um zukünftige Kooperationen zwischen deutschen Hotelfachschulen und argentinischen Tourismusunternehmen zu stärken, traf sich das Stiftungsteam in der Tourismusregion Puerto Iguazú mit Patricia Durán, Präsidentin des Verbandes der Tourismuskammer der Provinz. Die Kammer habe ein großes Interesse, so Durán, deutsche Ausbildungspraktikanten in den zahlreichen 4- und 5 Sterne Hotels der Region zu beschäftigen, die wegen der nahegelegenen Wasserfälle von Iguazú von vielen internationaler Touristen frequentiert werden. Im Anschluss an das Treffen, traf sich das Stiftungsteam mit Vertretern der örtlichen Tourismusfachhochschule ITEC Iguazú.

Mit Patricia Durán, Präsidentin des Verbandes der Tourismuskammer der Provinz Misiones.
Mit Patricia Durán, Präsidentin des Verbandes der Tourismuskammer der Provinz Misiones.
Das Stiftungsteam mit Vertretern der örtlichen Tourismusfachhochschule ITEC Iguazú.
Das Stiftungsteam mit Vertretern der örtlichen Tourismusfachhochschule ITEC Iguazú.

Zum Abschluss des einwöchigen Aufenthaltes in der Provinz Misiones wurde die Stiftung Verbundenheit in der Hauptstadt Posadas von der Provinzabgeordneten Silvia Rojas empfangen, um mögliche Aktionen zur Stärkung von Frauen zu besprechen. Um weitere Netzwerk-Aktionen im Bereich des Umweltschutzes zu planen, fand im Anschluss ein weiteres Treffen mit dem Direktor für Klimawandel der Gemeinde Posadas, Romario Dohmann und mit der Provinzabgeordneten Yamila Ruíz, statt, die ein großes Interesse an einer Zusammenarbeit mit der Initiative #JungesNetzwerk zeigten.

Treffen mit dem Direktor für Klimawandel der Gemeinde Posadas, Romario Dohmann und mit der Provinzabgeordneten Yamila Ruíz.
Treffen mit dem Direktor für Klimawandel der Gemeinde Posadas, Romario Dohmann und mit der Provinzabgeordneten Yamila Ruíz.
Im Gespräch mit der Provinzabgeordneten Silvia Rojas in Posadas, Misiones.
Im Gespräch mit der Provinzabgeordneten Silvia Rojas in Posadas, Misiones.

Projektleiter Dr. Marco Just Quiles zeigte sich nach der Reise in Misiones sehr zufrieden (siehe Video):

"Wir sind sehr glücklich, die Provinz Misiones besucht zu haben und wichtige Treffen mit hochrangigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft gehabt zu haben, die zweifellos von großer Bedeutung für die zivilgesellschaftliche Stärkung der bilateralen Beziehungen zwischen Argentinien und Deutschland sein werden", drückte Dr. Just Quiles aus. Das Stiftungsteam wird in den kommenden Wochen weitere Provinzen wie beispielsweise Santa Fe, Buenos Aires, Rio Negro, Córdoba und Chaco besuchen.

Kontakt

Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland
Eduard-Bayerlein-Straße 5
95445 Bayreuth

Fon: +49 (0) 921-7643014 | Fax: +49 (0)921-7643012
E-Mail: nfstftng-vrbndnhtd
ImpressumDatenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen