Die Stiftungsarbeit in Südamerika erklärt in Acht Minuten

06.07.2021

Südamerika und Deutschland verbindet eine einzigartige Partnerschaft, die sich besonders durch die intensiven gesellschaftlichen Beziehungen auszeichnet. Die Grundlage dieser Beziehungen sind unsere gemeinsamen Werte und eine historisch gewachsene Verbindung, die auch durch die jahrhundertelange Migration von deutschsprachigen Personen besonders in die südlichen Cono Sur Staaten Argentinien, Chile, Uruguay und Brasilien geprägt ist. Heute haben etwa 8 Millionen Menschen in Südamerika einen deutschsprachigen Hintergrund. In vielen Ländern des Kontinents sind sie über Kulturvereine mit einem hohen Grad an Selbstorganisation und gesellschaftlicher Vernetzung organisiert. Seit 2018 arbeitet die Stiftung Verbundenheit mit Unterstützung aus dem Deutschen Bundestag und im Auftrag des Auswärtigen Amtes daran, diese Gemeinschaften zu strategischen Partnern für die Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik (AKBP) zu entwickeln. In dem folgenden Video erklären wir die wichtigsten Eckdaten unserer Arbeit.

Kontakt

Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland
Eduard-Bayerlein-Straße 5
95445 Bayreuth

Fon: +49 (0) 921-7643014 | Fax: +49 (0)921-7643012
E-Mail: nfstftng-vrbndnhtd
ImpressumDatenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen