Fahrt nach Breslau mit Besuch des Kulturfestivals der deutschen Minderheit in Polen (08.09.-11.09.2022)

27.07.2022

Das alle drei Jahre in der Jahrhunderthalle in Breslau stattfindende Festival der Kultur der deutschen Minderheit soll einem breiten Publikum den Reichtum des kulturellen Angebots der deutschen Minderheit präsentieren, das von Chormusik, Pop und Jazz, Opernarien und musikalischen Evergreens über Hits, Blaskapellen, Vokalensembles bis hin zum Tanz reicht.

Im Rahmen des Festivals wird auch das Volksmusik-Ensemble „Die lustigen Oberfranken“ auftreten, welche unter dem Titel „Lieder der Heimat“ beliebte Volkslieder spielen werden.

Das Volksmusik-Ensemble „Die lustigen Oberfranken“
Das Volksmusik-Ensemble „Die lustigen Oberfranken“

Aus Anlass dieses Festes laden wir herzlich ein zu einer viertägigen Reise nach Breslau (08.09.-11.09.2022). Breslau (polnisch Wrocław) ist europäische Kulturhauptstadt und sicher eine der schönsten und beliebtesten Städte Polens. Als Hauptstadt von Niederschlesien, einer Brückenlandschaft zwischen Polen, Deutschland und Tschechien, ist Breslau eine Stadt mit wechselvoller Geschichte und vielfältig kulturellen Wurzeln. In der grünen Stadt an der Oder gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die die polnische, böhmische, preußisch-deutsche und jüdische Geschichte der Stadt erzählen.

Das Programm sowie weitere Informationen finden Sie in der Anlage:

Programm

Kontakt

Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland
An der Feuerwache 19
95445 Bayreuth

Fon: +49 (0) 921-15108240
E-Mail: nfstftng-vrbndnhtd
ImpressumDatenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen