Die Stiftung Verbundenheit zeigt in La Paz und El Alto die Ausstellung „Alexander von Humboldt und die Amerikas“

14.06.2022

Die Stiftung Verbundenheit und ihre Bürgerdiplomatie-Initiative #JungesNetzwerk organisiert derzeitig in verschiedenen Städten Boliviens die Wanderausstellung „Alexander von Humboldt und die Amerikas“. In Kooperation mit der Deutschen Botschaft in La Paz haben Netzwerkmitglieder die Ausstellung organisiert und durchgeführt. An den ersten beiden öffentlichen und kostenlosen Ausstellungen nahmen mehr als 210 Personen teil, die mehr über den Beitrag des preußischen Universalgelehrten, Geographen, Astronomen, Humanisten, Naturforschers und Entdeckers Humboldt erfahren konnten. An der Eröffnungsfeier in der Universität UNIFRANZ in La Paz nahmen der Ratsvorsitzende der Stiftung Verbundenheit, Hartmut Koschyk, und der Leiter für Südamerika, Dr. Marco Just Quiles, mit Grußworten teil.

Die Ausstellung zeigt 15 Plakate zum Werk Alexander von Humboldts, die Teil der Graphic Novel „The Incredible Journey of Alexander von Humboldt“ der deutsch-britischen Grafikhistorikerin Andrea Wulf und der amerikanischen Illustratorin Lillian Melcher sind. Die Ausstellungsreihe wird unterstützt von der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Bolivien, der Franz-Tamayo-Universität (UNIFRANZ), der Universität der bolivianischen Marine, der Stadtregierung von El Alto und dem Künstlerkollektiv Kausaj Rumis.

Die Ausstellung „Alexander von Humboldt und die Amerikas“ in La Paz, Bolivien.
Die Ausstellung „Alexander von Humboldt und die Amerikas“ in La Paz, Bolivien.

„Wir denken, dass Humboldt einer der Hauptreferenten der Verbindung zwischen Lateinamerika und Deutschland ist. Er war derjenige, der ermutigt wurde, Amerika zu erkunden und mehrere lateinamerikanische Länder wie Venezuela, Kolumbien und Peru zu bereisen. Darüber hinaus hat er einen großen Beitrag für die Wissenschaft, aber auch für das friedliche und respektvolle Zusammenleben in der Welt geleistet“, kommentierte Martín Carazas, der Ko-Koordinator der Initaitive #JungesNetzwerk in Bolivien.

Die Ausstellung „Alexander von Humboldt und die Amerikas“ in La Paz, Bolivien.
Die Ausstellung „Alexander von Humboldt und die Amerikas“ in La Paz, Bolivien.

Ein besonderer Dank geht an die Netzwerkmitglieder Maritza Salazar und Roxana Salazar, an die Ko-Koordinatorin Maya Medina und an die helfenden Netzwerkmitglieder.

Kontakt

Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland
An der Feuerwache 19
95445 Bayreuth

Fon: +49 (0) 921-15108240
E-Mail: nfstftng-vrbndnhtd
ImpressumDatenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen