Konzert des Kinderchors Motýli Šumperk bei der Verleihung des „Johnny“ Klein-Preises für die deutsch-tschechische Verständigung“

04.12.2016

hier bitte noch den Link Back

Chor JKP

Zum Abschluss der Preisverleihung des „Johnny“ Klein-Preises für die deutsch-tschechische Verständigung gab der Sumperker Kinderchor, der bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben zahlreiche erste Plätze belegte, ein beeindruckendes Weihnachtskonzert. Der Chor wurde im Jahre 1962 gegründet. Unter der Leitung seines Gründers Alois Motýli erlebte der Chor eine rasche Entwicklung. Der Sohn von Herrn Alois Motýli, Tomas Motýli und das ehemalige Chormitglied Helena Stojaniková setzten die Chorarbeit fort. Der Chor nahm an zahlreichen internationalen Chorfestivals teil. Heute ist der Sumperker Kinderchor eine sehr gut organisierte Chorschule, die Teil der Grundkunstschule und des „Hauses des Kindes Vila Doris“ in Sumperk ist. Rund 200 Kinder im Alter von sechs bis achtzehn Jahre singen hier in vier selbstständigen Chören. Der am weitesten entwickelte Chor von diesen, ein Konzertchor mit achtzig Mitgliedern, präsentiert sich in der Tschechischen Republik und im Ausland unter dem Namen Motýli Šumperk. Das Repertoire dieses Chors reicht von Volksliedern bis zur gegenwärtigen Musik.

Chor 2
v.l. Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk MdB, der Vorsitzende der Sudetendeutschen Stiftung, Dr. Ortfried Kotzian, der Bürgermeister der Stadt Mährisch-Schönberg/Šumperk, Senator Zdeněk Brož, die Preisträger Andreas Wiedemann, Steffen Neumann und Tomáš Lindner, der stv. VDA-Verwaltungsratsvorsitzende und Sohn von Hans Klein, Alexander Klein, die Leiterin des Begegnungszentrums in Mährisch Schönberg, Erika Vosáhlo, der Präsident der Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien, Martin Dzingel, der Leiter der Abteilung Dialoge beim Institut für Auslandsbeziehungen Urban Beckmann gemeinsam mit dem Sumperker Kinderchor Motýli Šumperk 
v.l. Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk MdB, der Vorsitzende der Sudetendeutschen Stiftung, Dr. Ortfried Kotzian, der Bürgermeister der Stadt Mährisch-Schönberg/Šumperk, Senator Zdeněk Brož, die Preisträger Andreas Wiedemann, Steffen Neumann und Tomáš Lindner, der stv. VDA-Verwaltungsratsvorsitzende und Sohn von Hans Klein, Alexander Klein, die Leiterin des Begegnungszentrums in Mährisch Schönberg, Erika Vosáhlo, der Präsident der Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien, Martin Dzingel, der Leiter der Abteilung Dialoge beim Institut für Auslandsbeziehungen Urban Beckmann gemeinsam mit dem Sumperker Kinderchor Motýli Šumperk 

Kontakt

Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland
Eduard-Bayerlein-Straße 5
95445 Bayreuth

Fon: +49 (0) 921-7643014 | Fax: +49 (0)921-5606424
E-Mail: nfstftng-vrbndnhtd
ImpressumDatenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen