Stiftung Verbundenheit zum Gespräch bei stellvertretendem Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses, Thomas Erndl MdB

21.06.2022

Der Ratsvorsitzende der Stiftung Verbundenheit, Hartmut Koschyk und der Leiter des Südamerika-Projektes, Dr. Marco Just Quiles, sind im Deutschen Bundestag zu einem ausführlichen Meinungs- und Informationsaustausch mit dem stellvertretenden Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses, Thomas Erndl MdB, zusammengetroffen. Thomas Erndl begleitet seit seiner Mitgliedschaft im Deutschen Bundestag, die Arbeit der Stiftung Verbundenheit. So hatte er als damaliger, amtierender Vorsitzender des Unterausschusses Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik des Deutschen Bundestages, die Stiftung Verbundenheit zur Präsentation ihrer Arbeit in den Unterausschuss eingeladen. Ebenfalls hat Thomas Erndl bei zahlreichen Veranstaltungen der Stiftung Verbundenheit mit Repräsentanten aus Lateinamerika teilgenommen. In seiner neuen Funktion als stellvertretender Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages unterrichteten ihn Hartmut Koschyk und Marco Just Quiles über die aktuellen Themen der deutschen Minderheiten in den GUS- und MOE-Staaten, in denen die Stiftung als Mittlerorganisation des Bundesministeriums des Innern und für Heimat tätig ist. Schwerpunkt dabei waren die Situation der deutschen Minderheit in der Ukraine angesichts des russischen Angriffskrieges aber auch die Kürzung des Muttersprachlichen Deutschunterrichts für die deutsche Minderheit in Polen.

Dr. Marco Just Quiles, Thomas Erndl MdB, Hartmut Koschyk
Dr. Marco Just Quiles, Thomas Erndl MdB, Hartmut Koschyk

Ein weiterer Schwerpunkt des Gesprächs war die Fortführung des Lateinamerika-Projektes der Stiftung Verbundenheit. Dank der Unterstützung des Haushaltsauschusses des deutschen Bundestages wird die Stiftung Verbundenheit für ihr Lateinamerika-Arbeit in diesem Jahr mit insgesamt 600.000 Euro ausgestattet. Die Bürgerdiplomatie-Initiative #JungesNetzwerk umfasst mittlerweile über 700 Mitglieder in 8 verschiedenen Ländern der Region. In diesem Jahr sind erste Kulturprojekte in Kuba und Venezuela geplant. Eine von der Stiftung Verbundenheit in Auftrag gegebene Studie über die deutschsprachige Gemeinschaft in Paraguay wird nach der parlamentarischen Sommerpause mit Thomas Erndl, der Studienautorin Frau Ingrid Villalba, der Botschafterin Paraguay in Deutschland Frau Patricia Ruiz Frutos und weiteren Abgeordneten des deutschen Bundestages in der Botschaft Paraguays in Berlin vorgestellt.

Die Stiftung Verbundenheit dankt Thomas Erndl MdB für den sehr guten Austausch und die kontinuierliche Unterstützung der Stiftungsarbeit.

Kontakt

Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland
An der Feuerwache 19
95445 Bayreuth

Fon: +49 (0) 921-15108240
E-Mail: nfstftng-vrbndnhtd
ImpressumDatenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen