Stiftungsvorstandsmitglied Knut Abraham MdB bei Gesprächen in Polen und Litauen

29.07.2022

Gemeinsam mit dem CDU- Partei- und Fraktionsvorsitzenden Friedrich Merz sowie Paul Ziemiak und Patricia Lips besucht Stiftungsvorstandsmitglied Paul Abraham MdB derzeit Polen und Litauen. Die Reise ist ein ganz wichtiges Signal der Solidarität mit unseren Partnern und Freunden in Mitteleuropa und im Baltikum, die unmittelbar an das in der Ukraine Krieg führende Russland angrenzen.

Den Auftakt in Warschau machte ein Briefing bei Botschafter Dr. Thomas Bagger und anschließend ein gutes, vertrauensvolles Gespräch mit Warschaus Stadtpräsidenten Rafał Trzaskowski von der CDU-Schwesterpartei PO.

Auftaktbriefing bei Botschafter Dr. Thomas Bragger
Auftaktbriefing bei Botschafter Dr. Thomas Bragger

Die Bedeutung, die beide Seiten den deutsch-polnischen Beziehungen in Zeiten eines grausamen Krieges in Europa zumessen, spiegelte sich in Warschau auch in einer äußerst bemerkenswerten Begegnung des CDU-Vorsitzenden Friedrich Merz mit dem Vorsitzenden der polnischen Regierungspartei PiS, Jarosław Kaczyński.

Die Delegation im Gespräch mit AGDM-Sprecher Bernard Gaida
Die Delegation im Gespräch mit AGDM-Sprecher Bernard Gaida

Besonders wichtig war auch, deutliche Unterstützung des derzeit zentralen Anliegens der deutschen Minderheit in Polen zu adressieren. Das hat in Warschau Friedrich Merz zugesagt. Bei einem inhaltsreichen Gespräch mit Rafał Bartek, Bernard Gaida, Ryszard Galla und Zuzanna Herud, an dem Abraham teilnahm, verlangten alle Teilnehmer die sofortige Beendigung der Diskriminierung in Hinblick auf den von der polnischen Regierung massiv gekürzten muttersprachlichen Sprachunterricht in den öffentlichen Schulen.

Kontakt

Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland
An der Feuerwache 19
95445 Bayreuth

Fon: +49 (0) 921-15108240
E-Mail: nfstftng-vrbndnhtd
ImpressumDatenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen