Transkarpatien Aktuell

07.07.2022

header_TA

Hier schreibt unser Mitarbeiter aus Uschgorod, Alexander Chabanov, über aktuelle Ereignisse in der Region Transkarpatien: Diesmal über Liebe...

Ich mag sie

Ich mag sie.

Ich mag sie, obwohl ich mir nicht zutraue…

Sie mag den Himmel in verschieden Farben genauso wie ich.

Wenn sie aufsteht, da schlafe ich noch lange, geht sie auf den Balkon und schaut dem Himmel zu.

Ich mag ihren Kaffeegeschmack… Jeden morgen steht sie auf, geht auf den Balkon, schaut dem Himmel zu, grüßt ihn und kocht den Kaffee.

Da bin ich noch im Halbschlaf und träume von etwas. Gerade da ist mein Traum am süßesten, wenn ihr Kaffeegeruch in meine Nase drängt… 

Ich liebe sie dafür.

Sie meistert ihren Morgen mit ewigen Ritualen: Aufstehen, Balkon öffnen, Himmel grüßen, duschen, Kaffee trinken…erst dann ist man wirklich fit für den Tag.

Ich weiß nicht, wie sie mich leiden kann. Ich habe nur ein Ritual – schlafen bis zum letzten Moment, bis es nicht weiter geht, bis der Wecker klingelt und auch danach noch 5 Minuten im Bett bleiben. Frühstück? Kaffee? Darauf verzichte ich gerne.

Ich fotografiere ihren Himmel für sie und schicke ihn ihr nicht, obwohl ich weiß, dass sie ihn liebt, besonders am Abend, wenn warme Farben mit letzten Sonnenstrahlen Horizont die Erde küssen. Sie liebt IHN.

Und wenn ich unterwegs bin, dann bestelle ich bei ihm Grüße für sie und ich weiß, dass er sie unbedingt grüßt, und zwar friedlich. Und das ist die Hauptsache. Transkarpatien ist der einzige Ort in der Ukraine, wo der Himmel seinen Frieden noch reichlich schenkt. In meiner Heimatstadt steht der Himmel für eine Gefahr, weil der Tod eben von oben kommt. BESONDERS GEFÄHRLICH IST DER HIMMEL IN DER NACHT!

Sie ist sehr tolerant und kann mich komischerweise leiden, obwohl ich überhaupt nicht zu ihr passe, weil wir verschiedene Rhythmen leben. 

Sie ist sehr klug und sehr begabt, kann viele Fremdsprachen fließend und eine neue Sprache zu erlernen, ist für sie ein Kinderspiel. 

Sie ist sehr musikalisch. Sie kann dir jedes Musikstück vorspielen, nachdem sie es einmal gehört hat, egal ob ukrainischen Rock oder ein deutsches klassisches Stück…

Und kochen kann sie…

Und verwöhnen kann sie dich…

Und im Bereich Patisserie ist sie einfach unschlagbar. Ich liebe SIE!

Sie mich aber nicht, sie kann mich nur gut leiden, obwohl wir gleiche Interessen haben, obwohl ich ihren Himmel mag. Obwohl ich ihre Kinder und Tiere mag. Obwohl ich ihr Blumen gebracht habe, damit sie sich freut.

Ich mag sie für ihre gemütlichen Spaziergänge am Fluss und ihre Kinder, die so gerne im Sommer leckeres Eis essen und mit den Tauben am Theaterplatz spielen…

Ich habe sie auch einmal gefragt und …

Wenn Sie sie sehen, sagen Sie es ihr bitte, dass ich SIE MAG! 

Obwohl… lieber nicht, das weiß sie auch selber.

Einmal habe ich es ihr gesagt… gesagt, dass ich sie liebe und sie hat nichts erwidert. 

Kein Wunder, sie ist eine Stadt.

Sie ist eine Stadt in Transkarpatien und heißt Uschhorod. Auf Ukrainisch ist Uschhorod ein „er“, männlich also. Umso schöner, dass sie bzw. er sich so schnell verlieben kann, wie jede/jeder hier.

collage Uschgorod

Photos: Alexander Chabanov; außer u.li. Eugen Lashenko

Kontakt

Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland
An der Feuerwache 19
95445 Bayreuth

Fon: +49 (0) 921-15108240
E-Mail: nfstftng-vrbndnhtd
ImpressumDatenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen