Stiftung Verbundenheit zu Besuch in Chile

01.09.2019

Der Leiter des Argentinien-Projektes der Stiftung Verbundenheit, Dr. Marco Just Quiles, war in der vergangenen Woche zu Besuch in Santiago de Chile, um sich mit Vertretern der deutschen Gemeinschaft und der deutschen Botschaft zu treffen. Ziel der Gespräche war es zu erörtern, ob die Stiftung Verbundenheit in Zukunft ihre Aktivitäten auch auf Chile ausweiten könnte. Der Vorstand des deutsch-chilenischen Bundes zeigte sich sehr interessiert. In einem Gespräch mit Kulturattaché der Deutschen Botschaft in Santiago, Udo Ewertz, informierte Dr. Just Quiles über die Aktivitäten der Stiftung Verbundenheit in Argentinien.

Dr. Just Quiles im Deutsch-Chilenischen Bund mit Präsident René Focke, Vorstandsmitglied Laura Dolfing, Geschäftsführer Christian Kroneberg, Herausgeber des "Condors" Ralph Delaval und Vorstandsmitglied Igancio Dockendorff (v.r.n.l.)
Dr. Just Quiles im Deutsch-Chilenischen Bund mit Präsident René Focke, Vorstandsmitglied Laura Dolfing, Geschäftsführer Christian Kroneberg, Herausgeber des "Condors" Ralph Delaval und Vorstandsmitglied Igancio Dockendorff (v.r.n.l.)

Der Deutsch-Chilenische Bund (DCB) lud Dr. Just Quiles zu einem Arbeitsessen ein. Dort stellte der Präsident René Focke die Aktivitäten des DCB und die Merkmale der deutsch-chilenischen Vereinslandschaft vor. Diese befinden sich insbesondere im Süden des Landes. Der DCB fungiert als eine Art Dachverband, organisiert aber auch eigene kulturelle Veranstaltungen und Schüleraustausche mit Deutschland. Zu dem Arbeitsessen waren ebenfalls die Vorstandsmitglieder Frau Laura Dolfing und Herrn Igancio Dockendorff sowie Geschäftsführer Christian Kroneberg gekommen. Von der deutschsprachigen Auslandszeitung „Condor“ war zudem der Herausgeber Herr Ralph Delaval anwesend.

Dr. Just Quiles zu Gast im Deutsch-Chilenischen Bund in Santiago de Chile
Dr. Just Quiles zu Gast im Deutsch-Chilenischen Bund in Santiago de Chile

Projektleiter Just Quiles erklärte im Gespräch den Auftrag der Stiftung Verbundenheit in Argentinien. Ziel des Förderprojektes sei es, die argentinisch-deutschen Vereine zu „modernisieren“ und im Sinne der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik zu strategischen Partner der Mittlerorganisationen zu entwickeln. Mit der Unterstützung von zahlreichen Institutionen, unter anderem der Deutschen Botschaft in Buenos Aires, arbeite man daran, das Angebot der Kulturvereine im Bereich Sprachförderung und Kulturvermittlung zu diversifizieren. Immer mehr Vereine würden sich auch in den Aktionsfeldern des Umweltschutzes und der sozialen Inklusion betätigen. Hier sieht die Stiftung Verbundenheit ein großes Potential, um die Vereine zukunftsfähig zu machen. Wenn das Förderprojekt im nächten Jahr verlängert werde, könne man über die Ausweitung einiger Formate des Argentinien-Projektes, beispielsweise die Erweiterung der Jugendinitiative #JungesNetzwerk, nach Chile nachdenken.

Im Gespräch mit "Condor"-Herausgeber Herr Ralph Delaval
Im Gespräch mit "Condor"-Herausgeber Herr Ralph Delaval

Im anschließenden Gespräch mit dem Condor-Herausgeber, Herrn Ralph Delaval, erläuterte Just Quiles die Zusammenarbeit der Stiftung Verbundenheit und der deutschsprachigen Zeitung „Argentinische Tageblatt“. Das Tageblatt hat mit einer schwindenden Auflage zu kämpfen. Deswegen habe man eine Kooperation begonnen, um die Leserschaft dieser Traditionszeitung zu vergrößern. Seit April erhalten alle Mitgliedsvereine des Verbandes Deutsch-Argentinischer Vereinigungen (F.A.A.G.) eine Anzahl an Gratisexemplaren der Wochenzeitung.

In der Deutschen Botschaft in Santiago de Chile mit Kulturattaché Udo Ewertz
In der Deutschen Botschaft in Santiago de Chile mit Kulturattaché Udo Ewertz

In der Deutschen Botschaft in Santiago de Chile wurde Herr Dr. Just Quiles vom Kulturattaché Udo Ewertz empfangen. Nach einem informativen Gespräch über mögliche Kooperationsfelder, wurde ein weiterer Austausch vereinbart. Die Ausweitung der Aktivitäten der Stiftung Verbundenheit nach Chile wird maßgeblich davon abhängen, ob das Förderprojekt im nächsten Jahr eine Anschlussfinanzierung findet.

Kontakt

Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland
Eduard-Bayerlein-Straße 5
95445 Bayreuth

Fon: +49 (0) 921-7643014 | Fax: +49 (0)921-7643012
E-Mail: nfstftng-vrbndnhtd
ImpressumDatenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen