Datum
23.11.2023
Autor

Erster Kongress der Stiftung Verbundenheit in Kolumbien

Die Stiftung Verbundenheit hat über ihre Bürgerdiplomatie-Initiative #JungesNetzwerk in Kooperation mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Alumni-Netzwerk AVAPA in der Universidad del Valle in Cali das Event mit dem Namen „Die deutsch-kolumbianische Klimapartnerschaft aus Sicht der bilateralen Zusammenarbeit und der Bürgerdiplomatie“ durchgeführt. Diese noch sehr junge Partnerschaft für Klima und eine gerechte Energiewende wurde im Juni 2023 in Berlin vom kolumbianischen Außenminister Álvaro Leyva Durán und mehreren hochkarätigen deutschen Politikern (u.a .Bundesentwicklungsministerin Schulze, Bundeswirtschaftsminister Habeck und Bundesumweltministerin Lemke) unterzeichnet. Ziel des Events in Cali war, die Partnerschaft aus Sicht der Bürgerdiplomatie und Wissenschaft zu beleuchten und punktuelle Projekte dazu zu erarbeiten.

Flyer des Events in Cali am 18.11.2023

Die Veranstaltung wurde eröffnet von Repräsentanten des DAAD in Cali, Aura Cristina Ortiz (Alumni-Verein AVAPA )und Kristoffer Lang (Lektor) sowie vom stv. Geschäftsführer der Stiftung Verbundenheit, Dr. Just Quiles.

DAAD-Lektor in Cali, Kristoffer Lang, eröffnete die Veranstaltung

Die anschließenden Keynotes von Vertretern der deutsch-kolumbianischen Industrie- und Handelskammer (AHK), des kolumbianischen Energieministeriums, der öffentlichen Universität del Valle sowie des Energiestartups KLIK und der Stiftung „Ein Liter Licht“ gaben den Teilnehmenden einen Einblick in den Inhalt der Klimapartnerschaft und inaktuelle Initiativen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft in Kolumbien und Deutschland.

Keynotes von Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft

Die Teilnehmenden der Veranstaltung, kolumbianische DAAD-Deutschland-Alumni und Mitglieder von #JungesNetzwerk haben mit gezielten Nachfragen aus ihren Arbeits- und Forschungsbereichen ihre Kenntnisse über die Klimapartnerschaft ausbauen und in den direkten Austausch mit den Experten treten können.

Workshop

 

Auf die Keynotes folgte ein Workshop, in dessen Rahmen 5 Arbeitsgruppen Bürgerprojekte mit Bezug zu der Klimapartnerschaft entwickelt haben. Zu den Projekten zählt u.a. eine Workshopreihe für kolumbianische Kleinbauern über die Vorteile von Biogasanlagen und ein Call for Papers, um die Entwicklung von nachhaltigen Energiekraftwerken in Kolumbien voranzutreiben. Moderiert wurde der Workshop vom Teamleiter für Lateinamerika der Stiftung Verbundenheit, Jan Wilms. Die jeweiligen Projektvorstellungen hat eine Jury, bestehend aus den Keynote-Speakern die Projekte bewertet.

Der intensive Veranstaltungstag endete mit einem Empfang im deutsch-kolumbianischen Kulturzentrum Calis.

Unterstützen Sie die Stiftung Verbundenheit

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie ausgewählte humanitäre und kulturelle Stiftungsprojekte weltweit. Werden Sie Teil unseres Spenderkreises und erhalten Sie exklusive Einblicke und Angebote.
Unterstützer werden