Datum
11.12.2023
Autor
Stiftung Verbundenheit

Stiftung Verbundenheit organisiert Vorträge zum Thema "Deutsche Außenpolitik bezüglich Lateinamerika"

Referent: Gesandter der deutschen Botschaft in La Paz, Herr Tarmo Dix

In diesem Jahr organisierten die Mitglieder der Bürgerdiplomatie-Initiative der Stiftung Verbundenheit #JungesNetzwerk in Bolivien zwei Vorträge zum Thema „Deutsche Außenpolitik bezüglich Lateinamerika", welche beide vom Gesandten der deutschen Botschaft La Paz, Herrn Tarmo Dix, gehalten wurden.

v.L.n.R. Alvaro Cazasola, Mitglied von #JungesNetzwerk, Juan Carlos Terraza, Präsident des Fakultätsrates, Tarmo Dix, Referent, Juana Borja, Dekanin der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, José Luis Gamarra, Leiter des Lehrstuhls für internationalen Handel, Jens Heymert, Deutscher Honorarkonsul in Santa Cruz, Eduardo Flores, Mitglied von #JungesNetzwerk

Der erste Vortrag fand in der Stadt Santa Cruz de la Sierrain Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für internationalen Handel der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universidad Autónoma Gabriel René Moreno statt und wurde von 160 Interessierten besucht, die mit dem Referenten Meinungen austauschen und Zweifel ausräumen konnten.

Fragen aus dem Publikum
Teilnehmende nach dem Vortrag

Der zweite Vortrag fand in der Stadt Sucre im Rahmen des 3. nationalen Kongresses von #JungesNetzwerk in Bolivien (https://www.stiftung-verbundenheit.de/blog/jahreskongress-jn-bolivien-sucre) statt und wurde von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität San Francisco Xavier unterstützt. Die Anwesenheit der über 150 Teilnehmenden verdeutlicht das große Interesse in Bolivien, mehr über die deutsche Außenpolitik und ihre Verbindung zu Bolivien zu erfahren.

Beide Vorträge wurden mit dem Ziel organisiert, den Studierenden der kooperierenden Universitäten ein tieferes Verständnis der globalen Rolle Deutschlands zu vermitteln und das Bewusstsein für internationale Entwicklungen zu fördern. Inhalt der Präsentation waren neben relevanten Informationen über internationale Beziehungen, Politik und Diplomatie auch die Handelsbeziehungen und Investitionsmöglichkeiten zwischen Deutschland und Lateinamerika.

Durch die Organisation solcher Gespräche fördert die Stiftung Verbundenheit einen fundierten interkulturellen Dialog.

 

Unterstützen Sie die Stiftung Verbundenheit

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie ausgewählte humanitäre und kulturelle Stiftungsprojekte weltweit. Werden Sie Teil unseres Spenderkreises und erhalten Sie exklusive Einblicke und Angebote.
Unterstützer werden