Datum
19.1.2024
Autor

Erneute Förderung des Lateinamerika-Projektes der Stiftung Verbundenheit für 2024 bewilligt

Dank der Unterstützung des Haushaltsauschuss des Deutschen Bundestages führt die Stiftung Verbundenheit ihre Projektaktivitäten mit den deutschsprachigen Gemeinschaften und ihr Bürgerdiplomatie-Initiative #JungesNetzwerk in Lateinamerika im sechsten Jahr fort. Die Stiftung Verbundenheit dankt insbesondere den Berichterstattern der Regierungskoalition Wiebke Papenbrock MdB (SPD), Jamila Schäfer MdB (Bündnis 90/ Die Grünen) und Otto Fricke MdB (FDP). Ein weiterer Dank geht an die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Arbeit und Soziales, Anette Kramme MdB (SPD), den haushaltspolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dennis Rohde MdB, und an den stellvertretenden Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses Thomas Erndl MdB (CSU) für die kontinuierliche Unterstützung des Projektes.

Aus dem zuständigen Referat 602 „Kultur- und Medienbeziehungen“ im Auswärtigen Amt unter der Leitung von Karsten Warnecke sowie aus den Deutschen Botschaften in den Tätigkeitsländern der Stiftung Verbundenheit in Südamerika kam ebenfalls hilfreiche Unterstützung. Seit 2019 arbeitet die Stiftung in der Region an der Einbindung der deutschsprachigen Gemeinschaften und an Deutschland interessierten Bürgerinnen und Bürger in die Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik.  

Unterstützen Sie die Stiftung Verbundenheit

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie ausgewählte humanitäre und kulturelle Stiftungsprojekte weltweit. Werden Sie Teil unseres Spenderkreises und erhalten Sie exklusive Einblicke und Angebote.
Unterstützer werden