Datum
14.12.2023
Autor

„Deutscher Sprachklub International“ mit der Bundestagsvizepräsidentin Yvonne Magwas, MdB

Im Stiftungsprojekt „Deutscher Sprachklub International“ haben sich erneut Teilnehmer/-innen aus den USA, Lateinamerika, Osteuropa und Zentralasien zu einem moderierten Austausch und Dialog auf Deutsch zusammengefunden. Zu Gast war die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Frau Yvonne Magwas, MdB, die sich einen Eindruck über den Sprachklub verschaffte und sich mit den Anwesenden über Demokratie und Parlamentarismus austauschte. Der Sprachklub International wird in Kooperation mit der German Language School Conference (GLSC) durchgeführt und zielt auf die Zusammenführung von jungen Menschen aus unterschiedlichen Weltregionen über die deutsche Sprache. Das Format wurde vor 3 Jahren von ehrenamtlichen Mitgliedern der Initiative #JungesNetzwerk aus Argentinien und Bolivien gegründet.

“Deutscher Sprachclub International” mit der Bundestagsvizepräsidentin Yvonne Magwas MdB.

Eröffnet wurde der Sprachklub von der Moderatorin Florencia Agozino, die die Teilnehmer/-innen und Teilnehmer begrüßte. Aus den USA kamen Schüler/-innen aus Bosten, New York und Connecticut. Aus Osteuropa und Zentralasien waren Teilnehmer/-innen aus der Ukraine, Polen und Kasachstan dabei. Die lateinamerikanischen Teilnehmer/-innen kamen aus Mexiko, Paraguay, Argentinien und Uruguay. Im Anschluss begrüßten der Stiftungsratsvorsitzende Hartmut Koschyk und die Präsidentin der German Language School Conference (GLSC) Dr. Renate von Ludanyi die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Frau Yvonne Magwas MdB. Es freue die Stiftung Verbundenheit, der Bundestagsvizepräsidentin dieses erfolgreiche Dialog-Format mit jungen Menschen aus verschiedenen Weltregionen zu präsentieren, so Koschyk. Vizepräsidentin Magwas bedankte sich wiederum in ihrem Grußwort für die Einladung.

Die Bundestagsvizepräsidentin Yvonne Magwas MdB

Nach der Begrüßung bekamen die Teilnehmer/-innen des Sprachklubs die Möglichkeit, sich mit der Bundestagsvizepräsidentin über Demokratie, Bürgerpartizipation und Parlamentarismus auszutauschen. Aber auch Themen wie das Konzept der „Feministischen Außenpolitik“, die Beziehungen zwischen Deutschland und der neuen polnischen Regierung sowie das Aufkommen von Rechtspopulismus in einigen europäischen Ländern, wurden von den sehr gut informierten Teilnehmer/-innen des Sprachklubs in die Fragerunde eingebracht. Zum Abschluss bedankte sich die Präsidentin der German Language School Conference (GLSC) Dr. Renate von Ludanyi für die Initiative des „Sprachklubs“ und insbesondere die Teilnahme von Frau Bundestagsvizepräsidentin Yvonne Magwas MdB. Man hoffe darauf, die von der Stiftung Verbundenheit angestoßene zivilgesellschaftlichen Vernetzung zwischen den USA, Lateinamerika und östlichen Ländern. Die Stärkung der „gemeinsamenfreiheitlichen Werte“ werde auch durch grassroot-Initiativen wie dem Sprachklub gestärkt: hier kommen Sprachförderung und Pflege desinternationalen Dialogs zusammen.

“Deutscher Sprachclub International” mit Teilnehmer/-innen aus den USA, Lateinamerika, Osteuropa und Zentralasien

Die Stiftung Verbundenheit dankt allen Teilnehmer/-innen und Organisatoren des Sprachklubs sowie ganz Besonders, Frau Bundestagsvizepräsidentin Yvonne Magwas MdB.

Unterstützen Sie die Stiftung Verbundenheit

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie ausgewählte humanitäre und kulturelle Stiftungsprojekte weltweit. Werden Sie Teil unseres Spenderkreises und erhalten Sie exklusive Einblicke und Angebote.
Unterstützer werden