Datum
23.2.2024
Autor

Stiftung Verbundenheit lobt "Helmut-Sauer-Preis für Jugendverständigung in Schlesien" aus

Präsentation

Um das Lebenswerk von Helmut Sauer zu würdigen, ist geplant, im Vorfeld seines 80. Geburtstages im Jahr 2025 erstmals den "Helmut-Sauer-Preis für Jugendverständigung in Schlesien" auszuloben.

Der im 24. Dezember 1945 niederschlesischen Quickendorf (heute: Ząbkowice Śląskie) geborene ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete ist am 10. Januar in Braunschweig verstorben.

Er war von 1972 bis 1994 Abgeordneter des deutschen Bundestags, von 1972 bis 1974 Ratsherr der Stadt Salzgitter, von 1989 bis 2017 Bundesvorsitzender der Ost- und Mitteldeutschen Vereinigung (OMV) der CDU, sowie ab 1982 Landesvorsitzender der Landsmannschaft Schlesien in Niedersachsen und von 1984 bis 1992 sowie von 2000 bis 2014 Vizepräsident des Bundes der Vertriebenen (BdV).

Helmut Sauer (1945-2024)

Der Helmut-Sauer-Preis soll Projekte würdigen, die sich um die, Landes- und Sprachgrenzen überschreitende, Jugendverständigung in Schlesien bemühen: Schlesien als Region ist in seiner landschaftlichen Ausdehnung Teil der Länder Polen, Deutschland und Tschechien und somit eine im klassischen Sinne zutefst europäische Region. In vielen Teilen ist Schlesien von je her aufgrund seiner Geschichte auch eine multikulturelle Region, deren historische, kulturelle und sprachliche Wurzeln es gerade für die junge Generation zu erhalten gilt.

Die Stiftung Verbundenheit ist als Mittlerorganisation für das Bundesministerium des Innern und für Heimat im Bereich der Förderung der deutschen Minderheiten in Mittel- und Osteuropa sowie innerhalb Deutschlands besonders mit den Jugendorganisationen der deutschen Minderheiten in Polen und Tschechien, ihren Kultur- und Bildungseinrichtungen, den Stiftungen, Vereinen und Verbänden sowie Medien in stetem Kontakt.

Der „Helmut-Sauer-Preis für Jugendverständigung in Schlesien“ wird alle zwei Jahre vergeben. Ausgezeichnet werden sollen Jugendprojekte in Polen, Tschechien und Deutschland, die der Verständigung junger Menschen in den schlesischen Regionen dieser drei Länder dienen. Der Fokus liegt dabei auf Jugendprojekten, welche die Kenntnisse über die Geschichte und Kultur der historischen Region Schlesien in allen drei Ländern erweitern, das gegenseitige Verständnis und Zusammengehörigkeitsgefühl in Europa fördern und dabei die Brückenfunktion der deutschen Minderheiten in Polen und Tschechien würdigen. Die Ausschreibung richtet sich an deutsche, polnische und tschechische Akteure in der Jugend-, Kultur-, Bildungs- und Medienarbeit.

Ausrichter des Helmut-Sauer-Preises für Jugendverständigung in Schlesien ist die Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland. Die Stiftung Verbundenheit wird sich bei der Auslobung des Preises um Kooperationspartner in Deutschland, Polen und Tschechien bemühen.

Bei der Verleihung des Preises und der Durchführung der Preisverleihungen orientiert sich die Stiftung Verbundenheit an dem von ihr im Jahr 2016 erstmals ausgelobten und bereits viermal verliehenen „Johnny“-Klein-Preis für deutsch-tschechische Verständigung.

Sehen Sie hier die Präsentation zum Helmut-Sauer-Preis für Jugendverständigung in Schlesien:

https://t1p.de/Helmut-Sauer-Preis-Praesentation

Unterstützen Sie die Stiftung Verbundenheit

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie ausgewählte humanitäre und kulturelle Stiftungsprojekte weltweit. Werden Sie Teil unseres Spenderkreises und erhalten Sie exklusive Einblicke und Angebote.
Unterstützer werden